Gehe zu…

Dänemark – wir kommen!

RSS Feed

23/08/2019

Rentensteigerung>ERGO<: Mehr Rentner „dürfen“ jetzt Steuern zahlen.


Rentensteigerung bei Rentnern wird durch Steuern wieder einkassiert!?

Da freut sich der Bund. Wegen der Rentensteigerung im kommenden Jahr werden schätzungsweise bis zu 54000 Rentner Einkommensteuern zahlen (müssen)! Das Bundesfinanzministerium gab bekannt, dass folglich mit zusätzlichen Steuereinnahmen von 300 Millionen Euro durch die Rentensteigerung gerechnet werden kann. Dieses ergab eine Anfrage der Linken an das Bundesfinanzministerium.

4,4 Millionen Rentner

Folglich werden dann bis zu 4,4 Millionen Rentner Steuerpflichtig. Dieses alles wurde berechnet auf die zu erwartende Rentensteigerung im kommenden Jahr. Diese Erhöhung der Rentenzahlung soll für die Rentner im Westen mit 3% ausfallen. Die Rentner in Ostdeutschland dürfen sich auf eine Erhöhung von 3,2% freuen. Somit werden also erheblich mehr Rentner Steuern zahlen „dürfen“! Das Steuerfreie Existenzminimum von 9.000 Euro bei Alleinstehenden und 18.000 Euro bei Paaren, ist in vielen Fällen dann überschritten. So führt  bei vielen Rentner die „Erhöhung“ zu einer weiteren „Verringerung“ des monatlichen Einkommens.

Gut auskalkuliert (ausgetüftelt)!

Das ist dann sicher die gut auskalkulierte Rentensteigerung. Erst die Erhöhung, mit der Sand in die Augen und den Verstand gestreut wird. Dann durch die Hintertür, „Einkommensteuer“, schnell wieder einkassiert. Ein Schelm der Böses dabei denkt!

Ganz nebenbei

Ganz nebenbei wird natürlich auch noch von unten wieder abgebissen. Was oben scheinbar durch die Rentensteigerung ausgeschüttet wird, wird unten wieder einkassiert. Soll doch das Rentenniveau von derzeit 48% der Rentenberechnung auf bis zu 42% sinken.

Außerdem werden also Höhe und Entwicklung des Netto-Rentenniveaus vor Steuern prognostiziert. Folglich sinkt das Netto-Rentenniveau vor Steuern seit 1990 mehr oder minder kontinuierlich ab: Somit von 55,1 % (1990) und 52,9 % (2000) auf 48,0 % (2016). Nach den Vorausberechnungen der Bundesregierung wird das Niveau bis 2030 auf 44,5 % fallen.

Na, dann gute Nacht Deutschlands Rentner.

Und genau dagegen wird die Riester Rente empfohlen. Diese, staatlich geförderte Variante, als Abmilderung der Altersarmut ist allerdings etwas kompliziert aufgebaut. Trotzdem sollte man diesen Strohhalm nicht außer acht lassen um einer absoluten Verelendung zu umgehen. Möglichst jetzt noch schnell um einen Riester Vertrag kümmern, so fallen noch für dieses Jahr die staatlichen Zulagen an.

>>>>>>>>> Dieses ist hier noch bis zu dem 29.12.2017 möglich: Kostenlose und unverbindliche Beratung<<<<<<<<<<

Armes Deutschland, was machst du mit Deinen Rentnern?

Folglich wird die Altersarmut in Deutschland weiter drastisch zunehmen. Wenn die Renten weiter unter das Existenzminimum absinken, wird es in dem doch so reichem Deutschland zu einer Verelendung derjenigen kommen, die diesen Wirtschaftserfolg ja gerade ermöglicht haben.

Aber wir können alle beruhigt sein

Unseren 709 Abgeordneten im Deutschen Bundestag wird es weiterhin gut geben. Haben die sich nicht nur gerade selber um 79 Personen aufgestockt, sondern auch schnell noch im Automatismus die Diäten erhöht. So beschlossen diese noch am 24. Oktober 2017 eine automatische Diäteinanpassung. Na, wenigstens deren Rente stimmt. So sind wir alle doch noch für etwas gut. Uns wird dann das „Häppchen“ Riester Rente in den Futternapf geworfen!

Übrigens, selbstverständlich:

Hier herrschte sofort große Einigkeit bei den Abgeordneten der CDU/CSU, SPD und FDP. Wenn diese auch ansonsten noch nicht einmal Einigkeit über eine tragfähige Regierung zustande bringen….!!! (So what…!!!)

Hier noch: >>>>>>>>>Ihr Kredit steht zur Auszahlung bereit:<<<<<<<<<

>>

Kostenloser unverbindlicher Kreditantrag

2 kurze Schritte zum Wunschkredit. Ausfüllen und Antrag absenden! Antwort umgehend per E-Mail!

Arbeitsverhältnis

Alles wahrheitsgemäß ergänzen. Beschleunigt die Kreditbearbeitung!

  • Person. Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten ein. Diese werden zur Angebotserstellung benötigt!
  • Arbeit: Hier werden die Angaben zu Ihren Arbeits- und Einkommensverhältnissen benötigt.

Kredit-Antrag (€) auch bei schlechtem Schufa-Score, mangelnder Bonität und Ablehnung durch Banken oder Vergleichsportale

Kreditantrag (€)

Anrede

Vorname

Nachname

Straße / Hausnummer

PLZ / Ort

Geburtsdatum: TT.MM.JJJJ Beispiel: 13.03.1966

Mit der Angebotseinholung, Datenverarbeitung und der AGB der FDL-JASS EK bin ich einverstanden. Ich bestätige den Erhalt der Informationspflicht.

Daten/AGB/Schufaklausel

Kontaktdaten

E-Mail

Telefon: Wir werden Sie nur telefonisch kontaktieren, wenn dies für die Bearbeitung Ihrer Anfrage nötig ist. Für die Ausfertigung des Angebotes ist die Angabe jedoch unbedingt notwendig. Vorwahl...Rufnummer..

Weiter zum Arbeitsverhältnis

Beschäftigt als

Beschäftigt seit

Nettoeinkommen

Einahmen / Ausgaben

Sonstige Einnahmen

Monatliche Warmmiete

Grundbesitz

Sonstige Angaben

Staatsangehörigkeit

Familienstand

Kinder

Pflichtangabe nach §6a PAngV Nettodarlehen von 1.000€ bis 120.000€. Sollzins von 3,78% bis 9,43% p.a. (bonitätsabhängig). Eff. Jahreszins von 3,85% bis 9.85% p.a. Laufzeiten von 12 bis 120 Monaten. Beispiel: Bei einem Nettodarlehen von 5.000€ und einer Laufzeit von 72 Mon. erhalten 2/3 unserer Kunden voraussichtlich einen eff. Zins p.a. von 7,85%. Gebundener Sollzinssatz 7,58% p.a.

<<

Schlüsselwörter:, , , ,

Weitere Geschichten ausFinanzen

About infosite,